Target GQ 1515 Ammoniakwerk Merseburg G.M.B.H. Leuna

Target GQ 1515 Ammoniakwerk Merseburg G.M.B.H. Leuna

Zielgebiet Leunawerke

Zielgebiet Leunawerke


Die Ammoniakwerke Merseburg G.M.B.H. oder auch umgangssprachlich Leunawerke genannt, waren das Hauptziel der Treibstoff- Offensive der alliiierten Luftstreitkräfte. Mit der IG Farben und dem 1933 abgeschlossenen Benzinvertrages war es das Herzstück der deutschen Treibstofferzeugung. Geführt wurde das zu seiner Zeit weltgrößte Werk unter der Zielbezeichnung: "USSTAF Operational Target No. GQ 1515"bei der US Air Force. Während im Air Ministry der RAF die Bezeichnung: 1 (a) (iii) 15 das Leunawerk bezeichnete. Das Werk befindet sich laut Unterlagen der Alliierten 51 19' N nördliche Breite und 12 00' E östliche Länge. Wie auch das Treibstoffwerk Lützkendorf befinden sich die Leunawerke im Gau 8 Halle- Merseburg, Wehrkreis IV Dresden mit Hauptzentrale Leipzig.
"...The leuna target is identified by Air Ministry Night Map 87/ 1944 and illustrations Nos. 1 (a) (iii) 15/13, 1 (a) (iii) 15/14, 1 (a) (iii) 15/15, 1 (a) (iii) 15/16, 1 (a) (iii) 15/17 and 1 (a) (iii) 15/18."